Cosplay Interview mit Miiukadoo!

Cosplay Interview mit Miiukadoo!

Wer bist du?

Mein Name ist Michelle oder genannt Miiu, 19 Jahre alt. Ich komme aus Bayern und zurzeit studiere ich Game Art.

Ich cosplaye nun schon seit 6 Jahren. Ich liebe und lebe dieses Hobby, man könnte auch sagen es hat sich eine sehr große Leidenschaft entwickelt.

In meiner Anfangszeit als Cosplayerin konnte ich nicht nähen, hatte auch keine Ahnung wie man Rüstungen baut und war letztendlich mit jeder Sache total unbeholfen. Ich habe also mit einem Wissen von Null an gestartet.

Letztendlich habe ich begonnen Kostüme zu craften und hab meinen Fortschritt damals auf Instagram geteilt. Viele Leute fanden das interessant und nach nicht allzu langer Zeit hat sich die Instagram Seite Miiukadoo entwickelt.
Miiu ist mein Spitzname und Miiukadoo mein Künstlername.

Ich habe sehr viel Glück mit meiner Community und schätze jede einzelne Person für ihren Support, motivierende Sprüche und auch Hilfe!
Ich bin eine sehr perfektionistische Person, probiere die Projekte die ich geplant habe so gut es geht so detailtreu nachzubilden, damit ich den Charakter ins Leben rufen kann!

Ich studiere Game Art, weshalb ich nicht so viel Zeit für mein Hobby habe. Sobald jedoch ein wenig Zeit vorhanden ist, nutze ich diese für mein Hobby.

Es gibt jedoch auch andere Aktivitäten mit denen ich meine Freizeit verbringe: Ich liebe meine Freunde und freue mich jedes Mal, wenn ich mit ihnen Zeit verbringen kann. Ich besuche auch sehr gerne Konzerte, Musik ist ein wichtiger Aspekt in meinen Leben. Ich höre jeden Tag Musik ohne Musik könnte ich nicht leben. Ich zeichne auch sehr gerne, doch inzwischen finde ich gar keine Zeit mehr für dieses Hobby. Man muss jedoch Prioritäten setzten.

Nun noch ein wenig mehr zu meiner Persönlichkeit:

Ich bin ein sehr offener, ehrlicher Mensch mit dem man über alles reden kann. Ich kann jedoch auch das totale Gegenteil sein, sobald ich merke man lügt mich an, oder verkauft mich für blöd war es das. Ich bin aber auch sehr zielstrebig, denn wenn ich ein Ziel habe werde ich dieses Ziel erreichen, wenn Arbeit ansteht führe ich diese Arbeit aus. Ich bin sehr vernünftig und verlässlich. Das finde ich, sollte selbstverständlich sein.
Natürlich steht die Uni zurzeit an erster Stelle und ich möchte mein Studium abschließen. 

Falls sich jedoch die Möglichkeit ergeben würde von Cosplay zu leben, wäre das mein Traum.

Wie bist du zum Cosplay gekommen?

Ich hatte damals eine sehr gute Freundin, die sich ebenfalls für Anime/ Manga interessiert hat. Bei uns in der Nähe gab es ein Frühlingsfest – dort waren auch einige Cosplayer. Wir wollten das ebenfalls probieren und so hat das alles begonnen.

Welche Cosplays bevorzugst du? (Gaming/Anime/Film/Fernsehen)

Ich bevorzuge Charaktere aus Games, da ich selber sehr gerne zocke. Ich muss jedoch gestehen das ich bei den Charakteren die ich mir raus suche, so eine kleine emotionale Bindung brauche.. so komisch sich das auch anhören mag. So kann ich die Kostüme besser herstellen oder beim Bilder machen mich in die Lage des Charakter hinein versetzen.

Welche Cosplays hast du schon gemacht und welches ist dein liebstes davon?

Mein erstes Cosplay war Ahri aus League of Legends, da war ich ca 13 Jahre alt. Daraufhin habe ich Jinx, dann Soulstealer Vayne, Katarina, Xayah, KDA Akali gecosplayed -Liegt wahrscheinlich daran, weil ich damals League of Legends süchtig war und die Champions einfach super fand.
Ich habe aber auch Anime Charakter wie Toga Himiko oder auch Android 21 gecosplayed.
Mein aktuellstes Cosplay ist 2b von Nier Automata. Es gab jedoch auch so viel andere Kostüme die ich gemacht hab.. mit denen ich jedoch nicht zufrieden war.

Was macht dir am meisten Spaß am Cosplayen?

Tatsächlich das Craften ♡
Ich bin lern-neugierig und freue mich immer wieder was neues zu probieren. Auch wenn oftmals etwas nicht klappt, probiere ich es so lange richtig zu machen bis es klappt.

Was ist dein Traumcosplay?

Traumcosplay – ich muss sagen das ich sehr sehr gerne New Dawn Ahri aus League of Legends cosplayen wollen würde. Ahri war wie gesagt damals mein 1. Cosplay und sie ist so ein wichtiger Charakter für mich, da ich ihre Lore, Design etc. mag. Da würde ich super gerne nochmals die Chance ergreifen mit meinem jetzigen Wissen dieses Kostüm anzufertigen.

Welche Convention die du besucht hast, fandest du am besten?

Ich habe inzwischen super viele Conventions besuchen dürfen und die Dokomi war meine liebste Con. Es gab so viel Abwechslung und leckeres Essen. Man konnte zocken, künstler bewurden, Workshops besuchen und und und. Das beste ist jedoch das es außerhalb im Con Bereich einen super schönen großen Garten gibt. Dort sind so viele Cosplayer und Fotografen -es ist wie in einer anderen Welt!

Ich würde behaupten die Dokomi ist die Abwechslungsreichste Con. ♡

Bildquelle: Otaku Lounge

Was ist deine schönste Convention Erfahrung?

Als ich mal auf einer Convention war, ist ein Mädchen weinend auf mich zu gerannt und hat gesagt das sie extra zu dieser Con gekommen ist um mich zu sehen, das war so süß ♡

Sie hat mir auch ein paar Kleinigkeiten geschenkt und sich bei mir bedankt da ich für sie damals da war ♡

Ich liebe es Menschen zu helfen. Das war jedoch einfach nur süß! An sich liebe ich es Menschen auf Cons zu treffen und mit ihnen zu reden, sich austauschen oder auch einfach Quatsch machen ♡

Was ist deine schlimmste Convention Erfahrung?

Man würde jetzt evt denken man wurde angefasst oder was auch immer, zum Glück ist mir das noch nie passiert!

Meine schlimmste Erfahrung ist folgende:

Es gibt ab und zu wirklich respektlose Menschen die Dinge aus dem Mund posaunen wo mir ab und zu die Worte fehlen. Als ich mal als Ahri auf einer Con war hatte ich riesige 9 Tails die jedoch zu schwer waren und auf dem Boden geschliffen sind. Jemand hatte dort gerufen „Schön das du den Boden sauber machst!“ An sich nichts schlimmes – aber als Anfänger Cosplayer damals, habe ich mir das total zu Herzen genommen und war gekränkt. Heute kann ich darüber lachen. Ich würde mich jedoch einfach freuen das Leute manchmal lieber ihren Mund halten oder ihre Worte bedacht wählen.

Eine andere Alternative blöde Geschichte die ich kurz zusammenfassen werde war folgende: ein Stalker hat mich auf einer Con verfolgt. Das hat dann mit Security und Stress geendet.

Was halten deine Eltern/Freunde/Partner von Cosplay?

Mein Papa liebt es – er hilft mir auch ab und zu bei Kleinigkeiten. Er hat mir damals geholfen Löcher ins Holz zu bohren. Und da ich oftmals zu verkopft bin und kompliziert denke, gibt er mir immer wieder gute Ratschläge. Meine Mami findet das Hobby auch sehr faszinierend und hat mich auch immer wieder mal auf kleinen Veranstaltungen begleitet. ♡ Sie war von allem sehr erstaunt. 

Ich liebe meine Eltern und bin glücklich das sie mich so akzeptieren wie ich bin!

Meine Freunde sind ebenfalls fasziniert, ab und zu stecke ich sie mit meinen Ideen an und sie probieren Cosplay ebenfalls aus.

Was hälst du von der Cosplay-Community?

Mal so mal so.. ich habe schon alles mögliche mitbekommen. Ich hatte eine „gute Freundin“ die ich vor allem in meiner Anfangszeit nach Rat gefragt hab. Ich wollte ein Cosplay nähen und sie hat gesagt das sie es selbst genäht hat und mir nicht helfen kann. Am Ende habe ich jedoch genau das selbe Cosplay zu kaufen gefunden und hab mir meinen Teil schon dazu gedacht. Außerdem kommt es mir so vor als wäre es ab und zu ein Konkurrenzkampf.

„Wer sieht besser aus“ etc. Wieso ich diese dramatische Vorgeschichte schreibe?

Mir ist aufgefallen das manche Cosplayer irgendwie nicht helfen wollen? So blöd es sich anhört – und aus allem ein Geheimnis machen. Es gibt jedoch auch super viele hilfsbereite Cosplayer die einem helfen, unter die Arme greifen sich gegenseitig supporten. Das finde ich super toll. Ich glaube jedoch in jeder Szene gibt es die guten und blöden Seiten.  

An sich liebe ich jedoch die Cosplay Community!

Fertigst du lieber ein Cosplay selbst oder kaufst du lieber ein Cosplay?

Wieder ein mal so mal so. Damals als ich sehr jung war habe ich meine ersten Cosplays gekauft. Da ich jedoch ein Perfektionist bin, hat mir die Qualität der Kostüme nicht mehr zugesagt, da mir vieles gefehlt hat. Wenn ich selber Cosplays herstelle, fühle ich mich wohler das zu tragen und freue mich darauf mein „Werk“ an den ich tausend Jahre gearbeitet habe zu präsentieren. Ich finde es jedoch genauso legitim Cosplays zu kaufen – mache ich ja auch ab und zu. Es ist eine tolle Lösung wenn man keine Zeit hat, Cosplays selbst anzufertigen.

Setzt du dir Deadlines?

Das kommt auf das Kostüm an. Ich arbeite jetzt schon knapp ein Jahr an einen bestimmten Kostüm und habe mir bewusst keine Deadline gesetzt weil das einfach ein Monster Projekt ist. Ich will nichts rushen. Wenn ich Cosplays rushe sieht es am Ende blöd aus und ich bin unzufrieden, fühle mich nicht wohl. Lieber lasse ich mir Zeit und bin am Ende mit den Ergebnis zufrieden.

Wo findet man dich auf Social Media?

EvelynCosplay

Junge deutsche Cosplayerin aus dem schönen Süddeutschland. Betreibt Cosplay seit ca. 2015 und dein Cosplay Blog sowie Gaming Blog seit 2019.

Schreibe einen Kommentar