You are currently viewing Warum Cosplay kein Fasching oder Halloween ist

Warum Cosplay kein Fasching oder Halloween ist

Jeder Cosplayer wird es kennen – Sobald man im Cosplay unterwegs ist, kommt die übliche Frage von Passanten: „Ist denn schon wieder Fasching?“ Mittlerweile begegnet mir die Frage tatsächlich nicht mehr ganz so häufig, sondern es wird glücklicherweise nur nach dem Grund für das Kostümieren gefragt, wofür ich grundsätzlich sehr dankbar bin.
Dennoch möchte ich mit diesem Beitrag etwas differenzieren, warum Cosplay eben KEIN Fashing oder Halloween ist. Lasst mir gerne eure Meinung dazu in den Kommentaren da!

Inhalt

Die Möglichkeit sich kreativ ausdrücken zu können

Stell dir vor, du kannst deinen Lieblingscharakter aus einem Videospiel, Film, Anime oder Buch zum Leben erwecken. Genau das ist der Kern des Cosplays!

Im Gegensatz zu Fasching und Halloween, wo Kostüme oft für den Spaßfaktor ausgewählt werden, dreht sich beim Cosplay alles um die Leidenschaft für die perfekte Darstellung. Als Cosplayer nimmt man sich die Zeit, jedes Detail akribisch nachzubilden – von der Kleidung bis zur Frisur oder dem Make up. Es ist wie ein kreatives Puzzle, bei dem jedes Teil zählt.
Der Hauptunterschied ist also ganz klar: der Grund, warum man sich in ein Kostüm wirft. Cosplayer wollen einen Charakter den es bereits gibt nachahmen. Beim Fasching oder Halloween geht es eher um das grundsätzliche „verkleiden“ an und für sich und das spaßige Beisammen-Sein in einer Gruppe oder einem Verein. Oftmals wird dabei auch Alkohol konsumiert. Anders als wiederum beim Cosplay: hier wird so gut wie nie getrunken, da die Kostüme allein schon von den Anschaffungskosten recht hoch sind und man sie pfleglich behandeln möchte.

Bloodmoon Diana - League of Legends
Bloodmoon Diana aus dem Videospiel League of Legends.

Die Verbindung zu einem Charakter und der Community

Was für viele Cosplayer ausschlaggebend ist, um einen Charakter zu cosplayen ist ganz klar: die emotionale Bindung. Man entscheidet sich ja nicht einfach so für ein Kostüm – man wählt eine Figur, die einen inspiriert, motiviert oder die man bewundert. Dabei spielt es meistens eher eine untergeordnete Rolle, ob man einen Kindheitshelden oder einen Charakter aus dem aktuellen Lieblingsfilm /-Anime cosplayed. Die Emotionale Bindung ist hier ganz klar der wichtigste Faktor.
Das ist jedoch bei Fasching nicht unbedingt so. Hier geht es eher darum, grundsätzlich kostümiert zu sein. Ein Feuerwehrmann, ein Tier oder doch etwas ganz anderes – das was diese Kostüme meistens gemein haben: Es sind keine eigenen Charaktere, sondern einfach andere Dinge, Personen oder Tiere, ohne eigenen Namen und Hintergrundgeschichte.

Ein weiterer Unterschied von Cosplay zu Fasching oder Halloween ist die Community. Während man bei Cosplay in eine sehr gut vernetzte und tolerante Community eintauchen kann, die die selben Leidenschaften wie man selbst hat, ist das beim Fasching etwas anders. Hier gibt es Vereine, die sich regelmäßig ab November bis Februar treffen und meistens einen gemeinsamen Wohnort haben. Auch Halloween ist nur einmal im Jahr und wird meistens für das Feiern genutzt. Jedoch gibt es hier keine richtige Community, sondern man trifft sich mit Freunden, die man meistens vorher schon kannte.

Beim Cosplay kann man jedoch das ganze Jahr hindurch im ganzen deutschsprachigem Raum Veranstaltungen für Cosplay besuchen und dort neue Leute kennen lernen, die die selben Interessen haben und ggf. sogar aus dem selben Franchise cosplayen, wie man selbst!

Minichestra auf der Dokomi 2023
Auf der Dokomi in Düsseldorft treffen sich regelmäßig tausende Anime und Manga-Fans

Handwerkliche Fähigkeiten und die kreative Freiheit

Vergesst nicht die handwerkliche Seite des Cosplays! Ein weiterer großer Differenzialpunkt von Cosplay zu Fasching ist außerdem die Tatsache, dass viele Cosplayer ihre Kostüme selbst herstellen. Für Fasching oder Halloween wird dahingegen mittlerweile fast ausschließlich auf vorproduzierte Ware aus einem Geschäft zurück gegriffen.
Selbstverständlich ist man auch dann Cosplayer, wenn man seine Cosplays fertig kauft, jedoch ist das immer noch kein Fasching – siehe den Punkt oben bezüglich der Charakterauswahl.
Dennoch ist ein sehr großer Teil der Community darauf bedacht, die Cosplays selbst herzustellen und gerade große und aufwendige Kostüme sind eher selten in Shops im Netz zu finden.
Cosplayer schneidern, kennen sich mit Kunsthaar aus, wissen wie man mit Make Up die eigenen Gesichtszüge verändern kann oder haben schon mal mit EVA Foam und Worbla gearbeitet.
All diese Fähigkeiten kommen wirklich äußerst selten bei Fasching oder Halloween zum Einsatz. Deswegen ist das ein weiterer Punkt, in dem sich Cosplay und Fasching unterscheiden.

Du willst selbst mit Cosplay anfangen oder brauchst Hilfe bei den vielen Materialien? Hier findest du alle Blogbeiträge die du dafür brauchst!

Cosplay ist mehr als "nur" kostümieren!

Zusammenfassend gesagt, Cosplay ist eine einzigartige Kunstform, die weit über Fasching und Halloween hinausgeht. Es dreht sich um Leidenschaft, Individualität, Kreativität und die Liebe zu Charakteren. Cosplayer sind Künstler, Handwerker und Gemeinschaftsmitglieder zugleich. Die Faszination für das detailgetreue Eintauchen in eine Rolle treibt jeden Cosplayer an und verbindet zu einer vielfältigen und unterstützenden Community.

Also, wenn du das nächste Mal auf ein beeindruckendes Cosplay triffst, weißt du nun, dass es mehr als nur ein Kostüm ist – es ist eine Hommage an die Kunst der Verwandlung und der Hingabe zur eigenen Leidenschaft.

Evelyn

Ich bin deutsche Cosplayerin seit über 8 Jahren. Den Cosplay Blog habe ich seit 2019 selbst aufgebaut! 2012 habe ich meine Ausbildung als Bauzeichnerin im Fachbereich Ingenieurbau erfolgreich abgeschlossen. Ab 2020 habe ich meine Karriere im Bereich des Marketing Managements begonnen. Neben meiner Tätigkeit als Managerin bin ich außerdem als Grafik Designerin tätig.

Schreibe einen Kommentar