You are currently viewing Cosplay und die Arbeitswelt: Kreative Leidenschaft und umfangreiches Talent

Cosplay und die Arbeitswelt: Kreative Leidenschaft und umfangreiches Talent

Es gibt zwei Arten von Reaktionen, die man bekommt, wenn man jemandem von seinem Hobby Cosplay erzählt. Reaktion 1: echtes Interesse an der Sache und es kommen meistens viele weitere Fragen zu Cosplay. Reaktion 2: Abwertende Blicke und der Versuch das Gespräch zu beenden oder auf ein anderes Thema zu lenken.

Wenn ich auf der Arbeit von meinem Cosplay erzähle, kann ich mich meistens schwer bremsen und möchte gerne weiter darüber reden, weil ich schlichtweg einfach für das Hobby brenne! Jedoch habe ich – gerade in der Arbeitswelt – auch schon die Erfahrung machen müssen, dass Reaktion 2 beim Gegenüber aufkam. Es fielen sogar die Worte von „unprofessionell“ und „kindisch“.
Cosplay ist vieles – unprofessionell und kindisch jedoch auf keinen Fall! Cosplay ist längst nicht mehr nur eine Freizeitbeschäftigung für Anime, Manga und Gaming-Fans. Gerade in den letzten Jahren hat es sich zu einem beeindruckenden Phänomen entwickelt, welches nicht nur in der Freizeit, sondern auch in der Arbeitswelt immer mehr Anerkennung findet. Die Annahme, dass Cosplay in professionellen Umgebungen unangebracht oder sogar unprofessionell ist, muss dringend überdacht werden. Im Gegenteil, Cosplay zeigt eine außergewöhnliche Kreativität, Leidenschaft und ein Talent für abstraktes Denken, dass in bestimmten Berufen sehr wertvoll sein kann.

Inhalt

Kreative Selbstentfaltung

Als Cosplayer ist man KünsterIn in einer ganz anderen Welt mit ganz anderen Anforderungen. Man entwirft, gestaltet, probiert vieles neues aus, zweckentfremdet andere Dinge und kennt sich mit dem unterschiedlichsten Werkzeug bestens aus. All das erfordert jedoch selbst verständlicherweise ein hohes Maß an Kreativität! Außerdem muss man sich mit den verschiedensten Materialien und Techniken auskennen. Perücken Styling? Na klar! Was Worbla und EVA Foam genau ist? Kein Problem! Der Besuch im Baumarkt ist für viele Cosplayer mittlerweile schon Standard und genau dort findet man meistens Dinge, die man einfach auf außergewöhnlicher Weise neu für ein Cosplay verwenden kann.
In aktuellen Stellenanzeigen findet man recht häufig – abhängig jedoch auch von der Branche – Worte wie „kreativer Freiraum“ oder „Kreativität von Vorteil“. Und genau das zeigt doch Cosplay: Dass die Person durchaus kreativ ist und sich nicht scheut, neues auszuprobieren.

Kindred Bogen
Der Bogen für das Kindred Cosplay: Hergestellt aus Styrodur aka Dämmplatten aus dem Baumarkt

Handwerkliche Fähigkeiten:

Entgegen vieler Meinungen, sind Cosplayer nicht zwangsweise die stubenhockenden Nerds, wie die mainstream Medien es einen glauben machen möchte. Klar, Games zocken und Animes gucken kann man eigentlich nur im Haus machen, aber das bedeutet ja nicht, dass man das als Cosplayer permanent tut. Gerade die handwerklichen Fähigkeiten wie Nähen, Sticken, Malen oder Modellieren sind Dinge, für handwerkliche Fähigkeiten, die sorgfältig und in kompletter Eigenregie erlernt werden müssen. Und genau dabei ist der Austausch mit anderen Cosplayern sehr wichtig für die stetige Weiterentwicklung!

Teamarbeit und Projektmanagement:

Cosplay ist nicht nur eine Einzelbeschäftigung, sondern oft auch ein Gemeinschaftsprojekt. Gruppen von Cosplayern arbeiten zusammen, um gemeinsame Ziele zu erreichen. Das erfordert Teamarbeit, Kommunikation und Projektmanagement-Fähigkeiten. Vor allem in der Arbeitswelt sind diese Fähigkeiten sehr begehrt und unverzichtbar, besonders in beruflichen Umfeldern, in denen Projekte in Zusammenarbeit mit Anderen umgesetzt werden müssen.

Ciri - Witcher 3
Für mein Ciri Cosplay aus The Witcher 3 waren die unterschiedlichsten Fähigkeiten erforderlich

Leidenschaft und Durchhaltevermögen:

Cosplayer, die schon mal ein großes Projekt umgesetzt haben, werden es kennen: Cosplays anzufertigen ist sehr zeitaufwendig und kann sehr anspruchsvoll sein. Wochen oder gar Monate mit hunderten von Arbeitsstunden gehen dabei schon mal drauf. Genau das erfordert ein hohes Maß an Leidenschaft und sehr viel Durchhaltevermögen. All das zeigt jedoch, dass Cosplayer vor keiner Herausforderung zurück schrecken und sehr hart für ihre Ziele arbeiten. Auch diese Eigenschaften sind in der Arbeitswelt sehr von Vorteil und oft Teil einer Jobbeschreibung! Denn sie sind ideal um sich ohne Scheu neuen Aufgaben und Projekten zu widmen und sie auch zielführend und problemlösend erfolgreich abzuschließen.

Fazit

Cosplay ist weit mehr als nur ein Hobby für Fans von Popkultur. Es ist eine kreative Art, die tiefe Leidenschaft, umfangreiches Talent und vielfältige Fähigkeiten erfordert. Die Vorstellung, dass Cosplay in der Arbeitswelt unprofessionell sei, kann in keinster Weise wahr sein. Vielmehr können die im Cosplay erworbenen Fähigkeiten und Eigenschaften in vielen beruflichen Kontexten wertvoll sein! Es ist an der Zeit, die Kluft zwischen der Freizeitwelt des Cosplays und der Arbeitswelt zu überbrücken und die kreativen Potenziale zu nutzen, die sich daraus ergeben.

Du bist daran interessiert, mehr über Cosplay zu erfahren und welche Dinge du dafür wissen musst? Denn schau dir gerne unsere Kategorie „Cosplay für Anfänger“ an!

Evelyn

Ich bin deutsche Cosplayerin seit über 8 Jahren. Den Cosplay Blog habe ich seit 2019 selbst aufgebaut! 2012 habe ich meine Ausbildung als Bauzeichnerin im Fachbereich Ingenieurbau erfolgreich abgeschlossen. Ab 2020 habe ich meine Karriere im Bereich des Marketing Managements begonnen. Neben meiner Tätigkeit als Managerin bin ich außerdem als Grafik Designerin tätig.

Schreibe einen Kommentar