You are currently viewing Cosplay Basics – Sicherheit beim Cosplayen

Cosplay Basics – Sicherheit beim Cosplayen

Jeder kennt es:

Vor einer Con muss etwas am Cosplay noch schnell fertig werden, sodass dabei die eigenen Sicherheit oft zu kurz kommt und man sich deshalb beispielsweise am Heißkleber die Finger verbrennt.

Ich habe in diversen Gruppen schon die haarsträubendsten Geschichten gehört, vom Cosplayer der am getragenen Kostüm etwas an sich mit Heißkleber befestigt hat oder Cosplayer, die bereits getragene Kontaktlinsen weitergeben.

Eine kurze Geschichte von mir:

Ich habe zum Beispiel schon bei einem Shooting mit einem meiner Katanas einen richtig tiefen Schnitt am Finger bekommen, weil ich natürlich das schönere, aber scharfe Katana verwenden wollte. (Großer Fehler, den ich garantiert nie wieder machen werde!)

Und es geht ja nicht nur um die Sicherheit beim Shooting.

Auch auf die Sicherheit beim Arbeiten an einem Cosplay ist zu achten. Wie ich oben schon erwähnt habe, ist das Arbeiten mit Heißkleber ebenso tückisch.

Auch wenn ihr mit dem Schleifwerkzeug beispielsweise Worbla oder Foam bearbeitet, solltet ihr immer einen passenden Mundschutz und Schutzbrille gegen den Staub (ob feiner Staub oder nicht – Schutz sollte immer getragen werden!) tragen.

Nicht umsonst steht dieser Hinweis auch auf jeder Verpackung für Aufsätze für Schleifwerkzeuge.

Auch die Arbeit mit einem Cutter kann ganz schön gefährlich sein. Wenn ihr etwas schnitzt, dann am besten immer mit dem Messer von euch weg – sonst könntet ihr abrutschen und schneidet euch selbst.

Zu den Klebstoffen:

Vor allem Kraftkleber sollte meiner Meinung nach immer in einem gut belüfteten Raum bzw. Draußen verwendet werden, da die Dämpfe nicht sehr gesund sind. Dazu findet ihr aber meistens eine Info auf der Verpackung. Für Arbeiten mit Heißkleber (dem „heiß-geliebten“) verwende ich mittlerweile immer Arbeitshandschuhe, da ich mir schon einige Male und äußerst schmerzhaft die Finger verbrannt habe. Zumal bei den meisten Heißklebepistolen ein Hinweis in der Betriebsanleitung zu finden ist, dass diese nicht länger als 20 Minuten eingesteckt bzw. eingeschaltet sein sollten.

Zu Worbla:

Die Abeit mit Worbla ist nicht nur beim Schleifen heikel und kann Verletzungen nach sich ziehen, sondern auch mit dem Formen eben jenes Materials.

Hierzu sind Arbeitshandschuhe äußerst sinnvoll! (ich verwende jene selben, wie für den Heißkleber)

Und als ideale Unterlage für das Erhitzen von Worbla, ohne es dabei anfassen zu müssen, empfehle ich das, was sowieso jeder in seinem Haushalt hat: das Kochfeld. Dieses ist schon Hitzefest und es macht ihm nichts aus, wenn dieses mit dem Heißluftföhn erhitzt wird.

Zu den Kontaktlinsen:

Sclerea Linsen von Linsenfinder.de

Zu den Kontaktlinsen lässt sich nur eines sagen: Bitte tragt niemals Linsen die von Anderen bereits getragen wurden!

Die Gefahr einer gefährlichen Infektion von bereits getragenen Linsen ist einfach viel zu hoch und im schlimmsten Fall kann es zu langfristigen Sehschäden kommen.

Auch davon mehrere Linsen übereinander zu tragen (einige Brillenträger kamen wohl schon auf solche Ideen) ist nur abzuraten.

Eure Augen brauchen nicht nur Feuchtigkeit sondern auch Sauerstoff und durch das Tragen von Linsen ist diese Zufuhr sowieso schon eingeschränkt. Linsen sollten im allgemeinen nie besonders lange getragen werden. Gerade Cosplay-Linsen sind dicker als normale Tageslinsen. Wenn eure Augen anfangen weh zu tun, sich trocken anfühlen oder irgendetwas mit euren Augen sein sollte, dann nehmt die Linsen vorsichtshalber lieber heraus.

Hierzu empfehle ich ein kleines „Notfall-Set“ für Kontaktlinsen immer bei euch zu tragen, sodass ihr diese jederzeit herausnehmen könnt.

Wenn ihr noch Fragen oder weitere Tipps für die Sicherheit haben solltet, schreibt mir diese einfach in die Kommentare!

Produkte, welche ich euch definitiv empfehlen kann:

EvelynCosplay

Cosplayerin aus dem schönen Süddeutschland. Betreibt Cosplay seit 2015 und den Cosplay Blog seit 2019.

Schreibe einen Kommentar